Vergeßt Lang lebe Late Lounge

Michi wurde auf Wunsch der hr-Geschäftsleitung von seinen Pflichten entbunden.
Für weitere Informationen müßt Ihr Euch an die Pressestelle oder die Geschäftsleitung des Hessischen Rundfunks wenden.
Die Redaktion.

Nö, müssen wir nicht. Wenn die Redaktion (!) dem Wunsch (???) der Geschäftsleitung nachkommt, ist das eine Entscheidung der Redaktion. Daß die da oben sägen, wissen wir ja schon. Aber daß die Entfernung von Michi Herl in der Sendung nicht thematisiert wird (wie z.B. das tolle neue Logo), finde ich erschreckend! Aber müßt die ja selber wissen. Den Jörg T. als Michi Herl-Ersatz ziehe ich mir jedenfalls nicht rein.

Das hatte ich gestern geschrieben. Heute revidiere ich mal, nachdem mir ein Eintrag im Forum zu denken gegeben hat:
Schön zu sehen ist, dass sich die Redaktion doch was hat einfallen lassen, um Michi in Ehren zu halten, denn auf den Bildern mit der Jahreszahl im Head-Bereich der Late Lounge Page findet man auch immer Michi – oder soll diese Aktion nichts mit Michi’s Ende zu tun haben?
Ja. Und wahrscheinlich ist es dann doch so, daß Wünsche der Geschäftsleitung inzwschen gottgegeben sind. In anderen Sendern bekomme ich das auch mit, dort wird in Gutsherrenart und undemokratisch regiert / terrorisiert, weil man für sein Geld ja auch mal ne Idee haben und durchsetzen muß. Oder vielleicht war nur das Abendbrot nicht gut. Und tolle Redaktionen wie die von Late Lounge können es dann ausbaden.
Also revidiere ich meine Empörung über das Nichtthematisieren in der Sendung einfach mal dahin, daß auch die Red. meine Unterstützung hat!
Keep on lounging. Und wenn die Akten freigegeben werden, kann ja mal jemand erzählen, wie das mit Michi Herl war.

Militär-PR

Ende der Militäroperation im nördlichen Gazastreifen
Nach 17 Tagen und rund 130 getöteten Palästinensern haben sich die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) am Freitag aus Jabaliya und Lahiya im nördlichen Gazastreifen zurückgezogen.
(*)
Nach 17 Tagen und rund 130 getöteten Palästinensern – ja, so kann man das auch ausdrücken. Halali! Und bitte lösen Sie den Dreisatz nach x auf.
——————–
(*) aus dem Newsletter der Botschaft des Staates Israel / Abteilung Öffentlichkeitsarbeit vom 15.10.2004