Machen

sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn macht sinn

Ausflug (KHB & the Hermeneutics)

Als Mitglied des „1. Karl-Heinz Bölling Fanclub“ habe ich heute eine Reise nach Dortmund genutzt, um eine Tasse Kaffee im Karstadt-Restaurant zu trinken. Soweit man dem Bio-Feature über KHB glauben darf, ist dies der Ort, an dem sich KHB mit Redakteuren trifft.
Dtd-Boelling-Ksout-KDtd-Boelling-Ksc1-KDtd-Boelling-Ksc2-K
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich jetzt die Hörspiele (gerade die frühen) besser verstehe. Die Figuren sind mir aber vielleicht etwas weniger fremd 🙂

Die Apfel-Jungs

Die Apfel-Jungs werden auch immer sympathischer. Gerade lese ich beim webStandard:

Macbooks: Ärger über neuen „Kopierschutz“
Neue Modelle mit in te grierter „High-bandwidth Digital Content Pro tection“ – Im iTunes Store gekaufte Filme können zum Teil nicht mehr über externe Monitore und Beamer ausgegeben werden