Als begeisterter Nutzer eines Psion 5mx sah ich vor Jahren schon begeistert in einem Fernsehportrait den sympathischen Koch Vincent Klink ein Netbook bedienen. Heute erfreute mich auf der „Wahrheit“-Seite der taz der Schreibtisch von Wiglaf Droste, Freund des Kochs. In der Serie „Wahre Schreibtische“ werden Fotos von taz-Mitarbeiter-Schreibtischen gezeigt, die Besitzer schreiben dann noch etwas dazu. Und bei Herrn Droste mit der Nr.11 versehen:

Absolut „wireless“ und solide ist auch Drostes Schreibgerät (11), ein Gates-freier Psion netBook. Drahtlos ist auch nötig – zu oft arbeitet er in Hotelzimmern, im ICE-Großraumabteil oder im Tourbus der Band, den „Spardosen“. Selbst von hohen Schweizer Gipfeln hat der infrarote Korsar schon Texte in die Redaktion geschickt: zum Mobiltelefon, dann weiter über Funk.

Das Foto gibt es aber nur in der gedruckten Ausgabe zu sehen. Wer weiß – vielleicht geht jetzt der Run auf das NetBook los 😉