Ausflug (KHB & the Hermeneutics)

Als Mitglied des „1. Karl-Heinz Bölling Fanclub“ habe ich heute eine Reise nach Dortmund genutzt, um eine Tasse Kaffee im Karstadt-Restaurant zu trinken. Soweit man dem Bio-Feature über KHB glauben darf, ist dies der Ort, an dem sich KHB mit Redakteuren trifft.
Dtd-Boelling-Ksout-KDtd-Boelling-Ksc1-KDtd-Boelling-Ksc2-K
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich jetzt die Hörspiele (gerade die frühen) besser verstehe. Die Figuren sind mir aber vielleicht etwas weniger fremd 🙂

Wie bescheuert geht's denn noch?

Nein. Hier soll es nicht um die Nichtraucherschutzgesetze und das ganze Buhei drum herum gehen. Auch nicht um diese widerwärtigen „R“aucher-T-Shirts – die Idee allein finde ich schon so ekelerregend, daß mir dazu die Worte fehlen.
Nee, hier geht es ganz nebenbei um die immer wieder Heiterkeit (und die ist wichtig!) erregenden Vorstellungen in Raucherforen, die z.B. mit

Ich bin absolut strikter Nichtraucher und habe auch noch nie in meinem Leben einen „Lungenzug“ gemacht! Das ist gut so und wird auch so bleiben.

beginnen, um dann gleich mit

Für mich hat das rauchen einer Zigarre mit Genuß zu tun – auch wenn das vom Umfeld oft anders aufgenommen wird 🙂 Dementsprechend belohne ich mich nur alle paar Wochen. Schon das „Ritual“ bei der Vorbereitung vor dem rauchen macht mir Spaß und bereitet mir viel Vergnügen.

fortzufahren. Nichtrauchender Zigarrenraucher – yes, das nenn‘ ich chuzpe! Und wie lügt man sich sonst so in die Tasche?
Ach ja: Ich bin Raucher. Eigentlich. Also, eher selten. Und dann nur zum Genuß. Is, klaa, ne.