Hack spotting

Gehackte Seite

Mein neues Hobby: „Hack spotting“– und die erste Trouvaille!
Nachtrag: Inzwischen scheinen die den Hack bemerkt zu haben. Nach dem Löschen meines Caches kriege ich auch nur noch die „Directory Listing Denied“-Meldung. Naja, immerhin habe ich den Screenshot (der ist echt echt!).

4 Replies to “Hack spotting”

  1. und was ist das genau. der link fuehrt auf ein gesperrtes directory?
    und was „hack spotting“ – fragen ueber fragen. 🙂

  2. Hmm, der Link http://www.colourpages.co.uk/ (das soll eigentlich ein Telefonbuch-Verzeichnis sein – wenn „access denied“ angezeigt wird, das „www“ noch per Hand eingeben!) präsentiert sich als gehackte Site (s. screenshot). Und wie plane oder train spotting kann es natürlich auch das Beobachten von gehackten Seiten als Hobby geben, oder? zwinker, zwinker

  3. Moin!
    Für mich ist das ja wohl der Fake schlechthin.
    Einfach eine kostenlose Homepage bei irgend einem Anbieter registrieren, dann den komischen „Hack“ als Startseite fertigtippen.
    Das soll hacken sein???
    Na ja, ich weiss nicht.
    Oder habe ich hier irgendwas verpasst???
    Directory listing denied gibt es öfters, wenn die Seite frisch registriert wurde und die index.html-Datei gelöscht wird (wird je nach Anbieter verweigert oder nicht gefunden).
    MFG der SCHULZE