naja…

Gerade sah ich hocherfreut, dass die heute wegen der Literaturbeilage gekaufte FAZ zahlreiche Dankesbriefe zu MRRs Stellungnahme waehrend der TV-Gala abdruckt. Meinte ich jedenfalls zunaechst.
Dann aber musste ich feststellen, dass es um einen Artikel von Emo-Elke ging, der und die sich mit dem Auftritt MRRs beschaeftigte. Och, den moechte ich dann doch nicht lesen, schliesslich handelt es sich bei der Verfasserin um die Literatur-Weichspuel-Paepstin des deutschen Fernsehens, die sich um den Niveauverlust der Literaturkritik verdient gemacht hat.