NEIN

Ich weiß ja nicht, ob Ärzte bereits das Krankheitsbild der Mißverständnisseritis im Katalog haben Zeit wird es jedenfalls. Schon länger.

Kardinal Joachim Meisner bedauert, dass seine Aussage über angeblich „entartete“ Kultur zu „Missverständnissen“ geführt habe. In einem Beitrag für die „FAZ“ (Mittwoch) schreibt Meisner, das von ihm im Zusammenhang mit Kunst gebrauchte Wort „entartet“ habe „in der verkürzten Form des aus dem Zusammenhang gelösten Zitats Anlass zu Missverständnissen gegeben“. Dies bedauere er. (*)

Daß es diesen ganzen Leuten nicht peinlich ist, ständig „Mißverständnisse“ vorzuschieben. Die sollen dazu stehen. Oder sich entschuldigen.
Herr Liebermann, ein Eimer genügt leider nicht.
—————————–
(*) Meldung beim WDR