Stephan Hermlin

Stephan Hermlins Gedicht „Die Zeit der Wunder“ hat mich während des Studiums so sehr beeindruckt, daß ich darüber einen kurzen Text geschrieben habe. Beim Stöbern in alten Disketten-Beständen fand ich neulich sogar noch die auf dem Amiga getippte Version. Die habe ich jetzt mal als PDF aufbereitet. Download hier (127kB).
Dabei sei dann auch noch auf Wolfram Machs Hermlin-Seite hingewiesen, auf der er auch seine Magisterarbeit „Stephan Hermlin von 1958-1989. Versuch einer geistigen Existenzform im Sozialismus.“ zum Download anbietet.
Spielerischer geht Francesca Bravi mit Hermlin auf ihrer Seite um.