"verboten" strikes back

Natürlich ist das kindisch-hilflos. Aber bei den Stumpfmeiern fällt mir auch nichts besseres ein als so ein Beitrag wie der heutige taz-verboten:

verboten bedauert „Missverständnisse“! Die Berliner Seite-1-Rubrik verboten hat ihr Bedauern über „Missverständnisse“ im Zusammenhang mit ihrer umstrittenen Äußerung über die „schrill-bigotten Purpurschwuchteln des reaktionären Katholizismus'“ bekundet. (…)

weiterlesen