Welttag der Poesie

200803211017
Heute ist mal wieder „Welttag der Poesie„. Wer gerade kein Lyrikbuch zur Hand hat, kann bei der lyrikline viele Gedichte finden, lesen und hören. Oder bei Grupello einiges von Heinz Czechowski lesen (z.B. aus „Seumes Brille„), einem meiner Lieblingslyriker (dessen Essayband „Einmischungen“ auch von Czechowskis großem Wissen zeugen; und wer Reiseberichte mag, möge sich an sein wunderbares Buch „Herr Neithardt geht durch die Stadt“ mit großartigen Reisefeuilletons halten, das noch antiquarisch erhältlich ist).
Gerade erschienen ist das „Jahrbuch der Lyrik„. Ob es nur Zufall war, daß der Kunde nach mir in meiner Lieblingsbuchhandlung Bittner auch diesen Band kaufte? (Ja, aber es spricht für die gute Kundschaft 🙂 )